Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Übersicht für das Ressort 'Kultur'

Roland Mack Ritter der Ehrenlegion

Donnerstag, 17. April 2008 | 16:59

Frankreich hat den Direktor des Europa-Parks in Rust bei Freiburg zum Ritter der Ehrenlegion geschlagen. Er erhielt die Auszeichnung in Berlin aus der Hand von Botschafter Bernard de Montferrand.

Der Europa-Park liegt in Rheinnähe dem Elsass gegenüber. Hier fänden 1500 Franzosen eine Beschäftigung, sagte Montferrand. Und 2007 seien über eine Million französische Besucher in den Park gekommen, in dem alles zweisprachig sei.

Jedes Jahr werde in Rust zum 14. Juli ein großes Fest und am 21. Juni die Fête de la Musique gefeiert. Rust mache beim Musikfestival Babel in Straßburg ebenso mit wie beim Blumenkorso im nahen Sélestat (Schlettstadt).

Rust organisiere Kunstausstellungen nicht nur mit Tomi Ungerer – und große Jugendveranstaltungen wie die deutsch-französischen Musikbegegnungen.

Aus Solidarität mit Frankreich habe Rust  nach dem Überfall auf den Gendarmen Daniel Nivel bei der Fußballweltmeisterschaft 1998 die ganze Gendarmerie-Brigade aus Lens mit ihren Familien eingeladen.

Selber lesen:

http://www.botschaft-frankreich.de/

Hat ein Ghostwriter die “Wohlgesinnten” geschrieben?

Donnerstag, 17. April 2008 | 16:37

Die FAZ hat eine Geschichte von Jürg Altwegg über Jonathan Littells Bücher über den belgischen Faschisten Léon Degrelle und über den Roman “Die Wohlgesinnten”. Ist der erfolgreiche Roman etwa von einem Ghostwriter geschrieben worden?

Selber lesen:

http://www.faz.net/

Aimé Césaire ist tot

Donnerstag, 17. April 2008 | 12:58

Der Dichter Aimé Césaire ist heute auf seiner Heimatinsel Martinique gestorben. Er wurde 94 Jahre alt. Von 1945 bis 2001 war er Bürgermeister des Hauptortes Fort-de-France, 1945 bis 1993 auch Abgeordneter für Martinique.

Césaire war einer der Begründer des Konzeptes der “Négritude”, das der schwarzen Bevölkerung der Antillen-Inseln ihren Stolz zurückgeben soll.

Was ist ein Schtimi?

Dienstag, 15. April 2008 | 09:59

Was ist ein Schtimi? Tja, ein Nordfranzose. Schreibt sich natürlich Ch’timi. Und die Film-Komödie über das graue, nasse Bergbauland voller Arbeitsloser mit ihrem merkwürdigen Akzent füllt derzeit die französischen Kinos wie noch nie.

Selber lesen:

http://www.sueddeutsche.de/

Tomi Ungerer bekommt Journalistenpreis

Dienstag, 08. April 2008 | 14:37

Der Elsässer Künstler Tomi Ungerer wird im Jahr des 25-jährigen Bestehens mit dem Medienpreis des Deutsch-Französischen Journalistenpreises ausgezeichnet. Der Saarländische Rundfunk bezeichnete ihn in der Begründung als “Brückenbauer zwischen Deutschland und Frankreich”.

Seine provokanten Karikaturen und Zeichnungen haben den Künstler sowohl in Deutschland als auch in Frankreich populär gemacht. Der 1931 in Straßburg geborene Jean Thomas Ungerer pointiert immer wieder humorvoll die deutsch-französischen Beziehungen. Mit seinen Motiven schlägt er Brücken zwischen den beiden Ländern, die keiner Worte bedürfen.

Der ARD-Vorsitzende und SR-Intendant Fritz Raff sagte: “Mit dem Franzosen Tomi Ungerer wird eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die in beiden Kulturen zuhause ist. Darüber hinaus ist er durch seine Werke und Aktionen seit Jahrzehnten in den Medien vieler Länder präsent.”

Der Preis wird am 26. Juni im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin vergeben.

Deutsch-französisch ist alles Käse

Freitag, 04. April 2008 | 14:47

Die deutsch-französischen Beziehungen? Alles Käse! So eine launige Betrachtung bei Spiegel online.

Selber lesen:
http://www.spiegel.de/

Wussten Sie eigentlich?

Donnerstag, 03. April 2008 | 16:09

Dass der Deutsche Rudolf Diesel, Erfinder des gleichnamigen Motors, fast auf den Tag genau vor 150 Jahren, in Paris geboren wurde, als Sohn eines Buchhändlers? Seine Familie musste beim Beginn des deutsch-französischen Krieges 1870 Frankreich verlassen.

Mehr:
http://www.stern.de/

Die kleine Winzerin

Mittwoch, 02. April 2008 | 09:41

Pit Falkenstein, der sympathische Wein-Experte des Handelsblattes, hat einen Rosé-Wein aus Bergerac bei Bordeaux ausgegraben. Dessen Winzerin ist nur 1,55 Meter groß.
Selber lesen:

http://www.handelsblatt.com/

Älteste Tonaufnahme der Welt stammt aus Paris

Freitag, 28. März 2008 | 12:48

Die älteste Tonaufnahme der Welt stammt offenbar aus Paris. Das haben US-Wissenschaftler jetzt herausgefunden. Der Drucker und Korrekturleser Edouard-Léon Scott de Martinville hat offenbar 1860 das Kinderlied “Au clair de la lune” aufgenommen. Zu hören sind die ersten Wörter. Damit ist er viel früher dran gewesen als Thomas Alva Edison.
Selber lesen und hören:

http://www.spiegel.de/

Tokio-Hotel sagt Termine nach Frankreich-Tour ab

Dienstag, 25. März 2008 | 12:55

Die Magdeburger Band Tokio Hotel hat ihre nächsten Tournee-Auftritte absagen müssen, weil Sänger Bill Kaulitz an den Stimmbändern erkrankt ist. Daher fiel bereits am 20.3. das Konzert in Douai aus.

Zuvor war die Band im März bereits aufgetreten in Straßburg, Paris, Dijon, Montpellier und Marseille. Die Gruppe ist in Frankreich ungeheuer beliebt. Manche Schüler lernen mit ihren Texten sogar Deutsch.

Am 21.6. ist im Pariser Prinzenpark ein weiteres Konzert in Frankreich geplant. Es war um einen Tag verschoben worden, weil zahlreiche Fans am Vortag Abitur-Prüfungen haben.