Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Philippe Herzog beim Deutsch-französischen Wirtschaftsclub

cefa.jpgDer Deutsch-französische Wirtschaftsclub Paris (CEFA) lädt am 11. März zu einem Vortrag mit Abendessen über das Thema “Muss die Lissabon-Strategie der EU neu formuliert werden?”

herzog.jpgEs spricht auf Französisch der Ökonom Philippe Herzog, Präsident des Vereins “Confrontations Europe” und Mitglied des Rates für Ökonomische Analyse beim Premierminister. Herzog besuchte die Ecole Polytechnique und war einst jahrelang kommunistischer Europa-Abgeordneter, bevor er 1996 die Partei verließ.
In der Ankündigung heißt es, in den vergangenen Jahren habe Deutschland seine wettbewerbsfähigkeit verbessert. Frankreich habe größere Schwierigkeiten. Jeder müsse sein Strukturreformen fortsetzen. Aber sei es nicht auch Zeit für weitere Gemeinschaftsreformen?

Wann: Dienstag, 11. März 2008 von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Wo:
In den Räumen des Zirkels der Interallierten Union (Cercle de l’Union Interalliée), 33, rue du Faubourg Saint Honoré, 75008 Paris.

Preis: 60 Euro für Cefa-Mitglieder, 30 Euro für jüngere mitgleider unter 35 und 90 Euro für Nichtmitglieder.

Anmeldung mit Zahlungsnachweis erbeten bis 4. März
Per E-Post: contact.cefa@free.fr
Per Fax: 0033 1 45 63 93 59
Per Post: CEFA, 155 boulevard Haussmann, 75008 Paris

Geben Sie einen Kommentar ab