Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Frankreich lockt auf der ITB

Frankreich versucht auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin mehr deutsche Besucher anzulocken. Mit fast 50 Partnern ist die staatliche Tourismus-Gesellschaft Maison de la France auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 2.2 / Stand 201 vertreten.
Verkehrsämter von Städten, Departements und Regionen balzen um die Berliner, dazu kommen zahlreiche einzelne touristische Anbieter und Agenturen: Aquitanien, Akena Hotels, Ardèche, Avignon, Aveyron, Hotels Balladins, Best Western Plaza Elysees, Bobin’o, Bordeaux, Bretagne, Haute Bretagne, Cannes, Cavaillon, Champagne-Ardenne, Chateau des Baux, Colmar, Culturespaces, Digne les Bains, Dijon, Drôme, Elsace, Les Etoiles du Rex, French Travel Partners, Gard, Pont du Gard, Home Plazza Hotels, KTS France, Lille, Manche, Mercure Hotels, Millau, Mulhouse, Musée Jacquemart-André, My Suite Appart-Hotels, Nîmes, Nordfrankreich, Nordfrankreich Home & Gastronomie, Normandie, Orange – Théatre Antique & Musée d’Art et d’histoire, Paris-Ile-de-France, Pézenas, Groupe Pierre & Vacances, Phileas France, Provence-Alpes-Côte d’Azur, Rail Europe, Reims, Rhône-Alpes Tourisme, Sixt rent à car, Suite Home Paris, Var, Uses und das französische Weinhandelskonzept La Winery.

Ein Kommentar zu “Frankreich lockt auf der ITB”

  1. Anna
    31. März 2008 17:44
    1

    Naja. Ob das viel gebracht hat, ist die Frage.

Geben Sie einen Kommentar ab