Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Geschäftsklima in Frankreich abgesackt

Entgegen der Entwicklung des deutschen Ifo-Indexes ist das französische
Geschäftsklima im Mai deutlich von 106 auf 102 Punkte gefallen. Das ist der stärkste Rückgang seit April 2005 und der niedrigste Stand
seit Dezember 2005, wie die Deka-Bank berichtet.

Im laufenden Quartal kommt es nun tatsächlich zu einer spürbaren
Abkühlung
der französischen Konjunktur. Diese dürfte angesichts der
heutigen Daten sogar noch etwas kräftiger ausfallen als bislang erwartet: Die Bank rechnet nur noch mit einem BIP-Wachstum von 0,1 Prozent gegen das Vorquartal. Etwas beunruhigend sei zudem, dass die Beurteilung der Auftragsbestände eingebrochen sei.

Die einzigen Positivmeldungen kämen von den
Investitionsgüterherstellern, deren Produktionsaussichten sich etwas
verbessern konnten. Dies spreche eher für eine Konjunkturdelle als für
einen ausgeprägten Abschwung.

Selber lesen:

http://newsletter.deka.de/

Geben Sie einen Kommentar ab