Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Sarkozy begeht 11. November in Douaumont

fotosreimsmelleaug08-008.jpgFrankreich begeht am morgigen 11. November den 90. Jahrestag seines militärischen Sieges gegen Deutschland 1918. Staatspräsident Nicolas Sarkozy bricht mit der Tradition und wird den Hauptakt nicht in Paris zelebrieren, sondern in Douaumont bei Verdun in Ostfrankreich. Das Foto zeigt einen französischen Soldatenfriedhof bei Reims.
In Douaumont liegen 130.000 nicht identifizierte deutsche und französische Soldaten begraben. Helmut Kohl und Francois Mitterand hatten sich hier 1984 an den Händen gehalten.
Bundeskanzlerin Angela Merkel war zwar eingeladen von Sarkozy, hat es aber vorgezogen, den 90. Jahrestag der Unabhängigkeit Polens in Warschau zu feiern, die das Land am exakt gleichen Tag erreicht hatte.

In Frankreich ist der 11. November ein Feiertag. Die Grauen des Ersten Weltkriegs beschrieben hatte unter anderem Erich Maria Remarques Roman “Im Westen nichts Neues”.

Geben Sie einen Kommentar ab