Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Handelsblatt: Bei Airbus in Deutschland 5000 Jobs in Gefahr

a380.jpgAirbus-Chef Louis Gallois erwägt nach einem Bericht des Handelsblattes, mehrere deutsche Komponentenwerke auszulagern. Die Werke in Nordenham und Varel in Niedersachsen seien akut bedroht, schreibt das Blatt am Montag unter Berufung auf Informationen aus Konzernkreisen.

Betroffen wären davon bis zu 5000 Airbus-Beschäftigte. Derzeit arbeiten mehr als 19 000 Menschen vorwiegend in Norddeutschland für den Flugzeughersteller. “Es sind noch keine Entscheidungen gefallen”, sagte ein Airbus-Sprecher auf Anfrage dem Blatt zufolge.

Für Freitag plant die IG Metall einen Aktionstag gegen Kündigungen. Gallois will am 20. Februar sein Sanierungskonzept “Power8″ vorstellen. Dieses sieht vor, die Kosten bei dem Flugzeughersteller ab dem Jahr 2010 um jährlich zwei Milliarden Euro zu drücken.

Kommentierung zurzeit nicht möglich.