Das preisgekrönte Magazin für frankophile Internauten

Total-Affäre beschäftigt Liberation

libe.gifDie Schmiergeldaffäre bei Total hat die Tageszeitung Liberation beschäftigt. Die Zeit, in der es hieß, “was gut für Total ist, ist gut für Frankreich” und in der manche Schmiergeldaffären für unabdingbar und verzeihlich gehalten wurden, sei mit dem Verbot durch die OECD vorbei, schrieb die Zeitung laut deutscher Botschaft.

Die alten Entschuldigungen würden nicht mehr funktionieren und seien wirtschaftlich im Ergebnis sogar eher schädlich als hilfreich. Liberation berichtet dabei auch über jüngst aufgetauchte Gerüchte über Schwarzgeldkassen bei Airbus.

Mehr: www.liberation.fr 

Geben Sie einen Kommentar ab